You are hereGeschichte und Architektur

Geschichte und Architektur


Rab, Ferienwohnungen, Geschichte, Kirche, World War II, sv. ChristopherKlicken Sie hier für mehr Fotos!

Urlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma RabUrlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma RabUrlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma RabUrlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma RabUrlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma RabUrlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma RabUrlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma RabUrlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma Rab Urlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma RabUrlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma RabUrlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma RabUrlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma RabUrlaub Ferienwohnung appartamento vacanze apartman apartma Rab

Im alten und neuen Rab sind die Zeichen seiner juengsten, muehseligen und glorreichen Vergangenheit praesent, welche sagen das Rab seine Attraktivitaet mehrmals mit verschiedenen materiellem Reichtum aber auch mit menschlichem Blut bezahlte.  Die illyrischen Liburner sind die aeltesten Bewohner der Insel Rab, ab den 4. Jahrhundert vor Christus. Die Insel Rab nannte sich damals Arba, Arbia, Arbiana undArbitana, und so wurde sie bis zum 7. Jahrhundert nach Christus genannt, wann ihr die slowenische Kroaten den heutigen Namen RAB  gaben. Die Insel Rab wurde durch viele Herrscher regiert. Nach der Niederlage der Liburner von den Griechen,  herrschte auf der Insel der Grieche Dionysius der Juengere. 228 Jahre vor Christus, Teile der adriatischen Küste und Inseln, einschließlich der Insel Rab wurde von den Römern übernommen. Das roemische Reich, dh. westroemische Reich herrschte auf der Insel von 3. Jahrhundert v. Chr. bis zum 6. Jahrhundert n. Chr. .Der roemischer Kaiser Oktavian Augustus gab der Stadt Rab den Status Munizipium dh. Status einer Stadt mit unabhängiger Verwaltung. Die Stadt Rab hate seine Verfassung, eine Stadtverwaltung, einen Stadtkaemmerer, einen Priester und einen Stadtrat. Aus dieser Zeit wurde Rab reicher an zahlreichen Tempel, Plaetze, Theater, Baeder, Wasserleitungen und Kanalisation. Danach bekam Rab auch den vornamen Felix (glücklich) was bedeutet, dass die Stadt Rab hoch entwickelt war und das sie “Rom in kleinen” wurde. Rab entwickelte sich im 2. und 3. Jahrhundert vor Christus am starksten unter der Herrschaft Kaiser Antonius. Von Jarhe 493 bis zum Jahr 544  herrschten auf Rab die Ostgoten unter Koenig Theoderich. Nach dem Niedergang des ostgotischen Reiches kam Rab unter die Herrschaft Byzanz. Im 6. und 7. Jahrhundert nahmen die Slawenen jene Gebiete an in denen sie auch heute noch ansässig sind. Es wird vermutet das die Slawenen, auf Rab, im Jahr 604 , nach dem Tod des Kaiser Mauritian kamen. Dann bekam auch die Insel sein slawenischen Namen RAB.  Die byzantischen Kaiser stellten, im 8. Jahrhundert, die alten roemische Befestigungen wieder her und errichteten die autonome Gemeinde, aber gleichzeitig wurde auch die Kirchenhierarchie wiederhergestellt und Rab bekam seinen ersten Bischoff. Im 9. und 10. Jahrhundert war Rab ein Teil des unabhängigen kroatischen Staates unter dem Fuersten Branimir, vom Jahr 879 bis zum Jahr 892. Danach übernimmt die Herrschaft auf  Rab der erste Kroatische Koenig Tomislav (925 Jahr), wann die Insel Rab unter die Souveraenitet von Byzanz faellt, aber dann werden sie auch zu einem integralen Bestandteil des kroatischen Königreichs. Rab hat die ganze Zeit die Autonomie der Gemeinden gehalten.

Anfang des 11. Jahrhunderts hat Venedig zweimal die Insel Rab erobert. In der Zeit der Regentschaft des Koenigs Petar Krešimir IV (1058 - 1073) wurde Rab Teil des Koenigreichs von Dalmatien und Kroatien. Aus diesem Zeitpunkt gibt es eine Legende, in der St. Christophorus der Schutzpatron der Stadt und Insel wurde. Insel Rab wurde am 14.April 1075 von den Normannen angegriffen und dank seiner Gebete konnten die Pfeile von den normanischen Schiffen den Tuermern und Festungsmauern der Stadt nichts anhaben so das sich die Normannen am 09.05.1075 von Rab distanzierten. In Erinnerung an dieses Ereignis ist es beschlossen, das 09.05. wie ein Gedenktag des Sieges und der Stadt Rab gefeiert wird. Auch in der Zeit der “Rapska Fjera” , 25.07. - 27.07., wird der Gedenktag and den Schutzpatron der Stadt Rab, St. Christophorus,  mit mittelalterichen Ritterspielen gefeiert. Vom 12. bis zum 15. Jahrhundert regieren auf Rab verschieden Herrscher.  Zuerst regierten die Arpaden (Koenig Koloman, Koenig Bela IV) und die Anjuviner, Koenig Ljudevit der Grosse welcher hat im Jahr 1358, Dalmatien von der Herrschaft Venedigs  befreit.

Anfang des 15. Jahrhundert hatte Venedig die Herrschaft über die Insel übernommen und die dauerte bis 12.05.1797, als Napoleon die Republik Venedig aufhob.

In der Zeit von 1797. bis 1918. Jahr in der Macht über Dalmatien abwechselten sich Oesterreich und Napoleon, bis Napoleons Niederlage. Dann war Dalmatien, einschließlich Rab, bis 1918.Jahr unter der oesterreich-ungarischen Monarchie. Von 1918. bis 1921. wurde Rab von italienischen Truppen bestzt die Rab am 23.04.1921 verließen. Danach trat Rab den neugeschaften Koenigreich der Serben, Kroaten und Slowenen d.h. dem Koenigreich Jugoslawien bei (1921 - 1941). Nach dem Zweitem Weltkrieg und vierjaehriger Okkupation durch Italiener und Deutsche gehoerte Rab 1945 bis 1990 in dem Bund der Foederativen Volksrepublik Jugoslawien. Ab dem Jahr 1991 ist es Teil der Republik Kroatien. Die stuermische Vergangenheit und verschiedene geschichtliche Epochen haben auf Rab an viele Bauten, Traditionen und Folklore ihre Spuren hinterlassen. All dies praesentiert, heutzutage, einen sehr interessanten und reichem touristischen Angebot der Insel.

Historische Architektur

  • KIRCHE DER HL: MARIJA - Die dreischiffige Basilika wurde im 12. Jh. im romanischen Stil erbaut. Sie wurde vom Papst Alexander III im Jahr 1177 eingeweiht.
  • DER GLOCKENTURM DER HL. MARIJA - Einer der schoensten Gloeckentuerme auf der Adria, wurde im romanischen Stil an der Wende des 12.Jh. Erbaut. Er ist 26 m hoch.
  • HL. ANTONIUS KLOSTER FUER FRANZISKANERINNEN - Der Kloster befindet sich im ältesten Stadtkern Kaldanac. Er wurde im Jahr 1499 von Magdalena Budrišić gegründet.
  • KIRCHE DES ST. ANDREAS - KLOSTER FUER BENEDIKTINERINNEN - Der Kloster wurde um  den Jahr 1020 erbaut.  Die Kirche ist im dreischiffigen Stil erbaut.
  • Der Glockenturm des St. Andreas ist der älteste von den vier Glockenturme von Rab und wurde im Jahr 1181 erbaut. Neben der Kirche ist der Kloster fuer Benediktinerinnen.
  • KIRCHE DER HL. JUSTINE -  Die Kirche und das Benediktinerkloster wurden zwischen 1573 und 1578 fuer die Bohnerinnen der Insel Rab erbaut und 1808 geschlossen. Der Glockenturm der Kirche wurde 100 jahre spaeter erbaut und ist der juengste in der Stadt Rab.
  • DIE KIRCHE UND DER GLOCKENTURM DES HL: JOHANNES DES EVANGELISTEN -  Die Basilika wurde wahrscheinlich im vorchristlicher Zeit erbaut. Im 11. Jh. waehrend der Romanik wurde Sie erneuert. Die Basilika ging Ende des 19. Jh. vollständig unter,nur der Glockenturm des Hl. Johannes blieb erhalten. Er ist 20 m hoch, erbaut im 12. Jh. und ist dem Glockenturm des  St. Andreas ähnlich. 
  • KIRCHE DES Hl. CHRISTOPHERUS - Am Ende der Gornja ulica erkennen wir Reste der Kirche des Hl. Christopherus sowie die Reste der einst maechtigen Befestigungsanlagen, so der bewehrte Turm des Hl. Christopherus und Gagliardi, den die Venetianer im 15. Jh. errichteten. Heute befindet sich in der, restaurierter, Kirche ein Museum und Lapidarium.  
  • HL. EUPHEMIA - Der Franziskaner Kloster in Kampor, auf der Nordseite der Bucht der Hl. Euphemia, wurde im Jahr 1444 erbaut. Im Klosterbezirk stehen zwei Kirchen, die aeltere, Kirche der Hl. Euphemia ist im 13. Jh. erbaut. Die juengere Kirche die Kirche des Hl. Brnhard hat der Adlige Petar de Zaro erbaut und sie war eine gotische Basilika, aber  im 17. und 18. Jh. wurden die gotischen Fenster durch barocke Fenster ersetzt.   
  • KIRCHE DES HL. PETRUS - Sie befindet sich in Supetarska Draga und ist die älteste erhaltene Kirche von Rab. Sie wurde im Jahr 1059 erbaut. Bei der Kirche befinden sich auch die Ueberreste der Benedektiner-Abtei. Die Kirche hat die Gestalt einer dreischiffigen Basilika.
  • PALAST DOMINIS NIMIRA - Erbaut im 15 Jh. ist der Palast eines des schoensten mittelalterlichen Gebaeude im Renaissancestil. Sie befindet sich  am Eingang von Varos in die Srednja ulica. 
  • PALAST NIMIRA - Ein Adelpalast aus dem 16 Jh. Das gotische Portal und der Wappen der Familie Nimira ist erhalten.
  • KNEŽEV DVOR - DAS SCHLOSS DES FUERSTEN - Das Schloss bilden einige Palaeste aus dem 15. und 16. Jh. die im gotischen und Renaisancestil erbaut sind, mit einem Turm aus dem 13. Jh. Im Fuerstenschloss sind heute die Bueros der Stadtverwaltung sowie das Rathaus.
  • DIE STADTLOGE - Sie wurde im Jahr 1509 im Rennesaincestil erbaut. Neben der Stadtloge befindet sich die kleine Kirche des Hl.Geistes. Die Stadtloge war der Mittelpunkt des Geschehens auf Rab.
  • PRAVDOJE BELIJA (1853 - 1925) - Wegen seinen ausserordentlichen Bemuehungen, seines Fachwissen und seiner Liebe zum Wald errichteten im Jahr die Bewohner der Insel Rab zum Dank ein Denkmal im Park Komrcar. Er schuf neue Waelder wie Frkanj errichtete den wunderschoenen Park Komrcar. 
  • MARKUS ANTONIUS DE DOMINIS (1560 - 1624) - Er wurde im Palast Nimira geboren. Als Bischof von Senj, Oberbischof von Split, Kirchenschreiber und Physiker ist er die bekannteste Person der Geschichte der Insel Rab. Im Jahr 1994 wurde ein Bronze-Denkmal, in seine Ehre, vor seinem Geburtshaus aufgestellt.
  • KIRCHE DES HL. KREUZES - Sie wurde im 13 Jh. erbaut, aber die heutige Form hat sie aus dem 16 Jh. Im Sommer finden hier die Raber Musikabende statt.
  • KIRCHE DES HL. DAMIAN - Aus den Ruinen laesst sich schliessen, das hier im 12. oder 13. Jh das altroemischen Colentum war. Sie befinden sich in Barbat, auf einem Berg, auf  223 m hoehe , oberhalb des Ortes, die mit einen Bergpfad zu erreichen sind. Mann schaetzt das die Ruinen des Hl. Damian die Reste einer Festung und Siedlung sind die der Anführer der Griechen Dionisije der juengere erbaut hat.
  • DIE STADTUHR - Zur gleichen Zeit wie die Stadtloge wurde der Turm mit der Stadtuhr erbaut deren Mechanismus auch heute noch funktioniert.
  • PALAST BAKOTA - Von dem Palast sind heute noch die Gartenmauer mit dem Portal im Stil der venezianischen Gotik erhalten.
  • KAPELLE DES HL. ANTONIUS - Die Kapelle befindet sich in der Passage zwischen der Srednje ulice und Donje ulice vor dem Palast Dominis. Sie wurde im Jahr 1675 erbaut.
  • KIRCHE DES HL. FRANZISKUS - Sie befindet sich vor dem Stadtfriedhof. Die Fassade  wurde im gotischen Still erbaut.

Share this

Karten von Rab

Karte der Insel Rab Karte von der Stadt Rab

Fähre Web Cam und Zeitplan

Misnjak Faehre Port webcam Jablanac Faehre Port webcamFaehre Zeitplan